Jeb Bush tritt 2008 nicht als Präsidentschaftskandidat an

13. November 2005, 10:51
2 Postings

"Focus": Gouverneur will in Deutschland für Produkte seines Bundesstaates Florida werben

München - Der Gouverneur des US-Bundesstaats Florida, Jeb Bush, will seinen Bruder George W. im Januar 2009 nicht als Präsident der Vereinigten Staaten ablösen. In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte der sieben Jahre jüngere Bruder des 59-jährigen Präsidenten: "Man soll niemals nie sagen. Für die Wahl 2008 heißt aber meine Antwort definitiv nein."

Zu einem späteren Zeitpunkt gebe es für eine Kandidatur allerdings vage Chancen. Die derzeit schlechten Umfragewerte seines Bruders schreckten ihn nicht ab. "Ich liebe meinen Bruder und bin stolz auf ihn", sagte Jeb Bush. "Er macht seine Entscheidungen nicht von Meinungsumfragen abhängig. Das bewundere ich sehr an ihm."

Werbung für Bundesstaat

Der 52-jährige Jeb Bush besucht in der kommenden Woche Deutschland, um für die Produkte aus seinem Bundesstaat zu werben und die wirtschaftliche Zusammenarbeit anzukurbeln. "Deutschland ist ja schon jetzt unser drittgrößter Handelspartner. Viele deutsche Unternehmer halten Florida für einen guten Ort, um Geschäfte zu machen", sagte Bush. Jeb Bush ist seit 1999 Gouverneur von Florida. 2002 wurde er als erster republikanischer Kandidat wiedergewählt. (APA/AFP)

Share if you care.