3 x Idee

16. November 2005, 12:45
posten

Wer erst kurz vor Weihnachten an Geschenke denkt, für den sind Gutscheine rettende Einfälle

Eine Idee von Wärme

Entweder man gehört tatsächlich zu jener beneidenswerten Minorität von Schenkern, die schon im November an Weihnachten denkt und sich somit dem Diktat der letztmöglichen Gelegenheit entziehen kann, oder man ist und bleibt der Gutscheintyp. Für Letztere: Die zugegebenermaßen nicht rasend originelle Idee, jemandem ein verlängertes Wochenende in einer Therme zu spendieren, kommt dennoch überproportional gut bei den Beschenkten an. Das wissen auch die Betreiber des Portals Webhotels, die mit der neuen Thermengutscheinseite auf diese Nachfrage reagiert haben. Neu daran ist vor allem, dass man auf einer zentralen Plattform Gutscheine zu gestaffelten Werten von je 50 und 100 Euro erwerben kann, die in allen 40 teilnehmenden Partnerbetrieben in Österreich gültig sind - es sollen noch mehr werden. Welcher Betrieb zu welchem Zeitpunkt noch freie Kapazitäten hat und welche Leistungen für den Gutschein in Anspruch genommen werden können, ist dort recht einfach nachzuprüfen, der Beschenkte entscheidet selbst über das Wunschziel: www.thermengutscheine.at.

Eine Idee vom freien Fall

Gutscheinschenker mit Hang zum Spektakulären denken meistens an "irgendetwas mit Fliegen". Klassisch: der Fallschirmsprung, den man sich als Kind schon immer gewünscht und bisher nie zu finanzieren gewagt hat. Angeboten wird er in Gutscheinform vom Arcotel Nike (die Göttin, nicht der Turnschuh) in Linz in einer netten Kombination: Ab 277,50 Euro startet man vom Flughafen Hörsching - aus 4000 Metern über dem Boden geht's dann per Tandemschirm zuerst 50 Sekunden im freien Fall und dann fünfminütig mit geöffnetem Schirm wieder nach unten - die Landung erfolgt direkt auf der Wiese vor dem Hotel. Neben dem Flug und der Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück kann noch extra ein stilvolles Dinner mitgebucht werden und natürlich das obligatorische "I did it"-Video. Praktisch für kulturinteressierte Haudegen: Das Lentos Museum liegt direkt neben dem Hotel: www.arcotel.at.

Eine Idee von Luxus

Die Nostalgiker unter den Gutscheinschenkern wird es freuen zu hören, dass der Bahnhof Wien als traditionelle Haltestelle des Orient-Express wieder aufgewertet werden soll. Das bedeutet, neben der Möglichkeit, den ganzen Zug zu chartern, oder den klassischen Reisen etwa von München nach Istanbul um satte 3990 Euro, wird es auch mehrere Lightversionen geben: beginnend mit einer Rundfahrt von und nach Wien und einer Belle-Epoque-Party in der Silvesternacht um immerhin nur 210 € und einer Brunchfahrt am 1. Jänner 2006 ab 130 Euro. Diverse Tagesfahrten sind auch von den Hauptstädten der Bundesländer für die Saison 2006 geplant, ebenso wie fünfstündige Gourmetfahrten. Das neue Programm wird demnächst präsentiert, Gutscheine kann man schon jetzt ordern: 0800/20 24 26 oder www.orient-express.at.
(Der Standard, Printausgabe 12./13.11.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.