PLO will UNO-Untersuchung zu "Attentat an Arafat"

15. November 2005, 07:50
5 Postings

Aufklärung der "Ermordung Arafats" verlangt

Damaskus - Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) fordert ein Jahr nach dem Ableben von Palästinenserpräsident Yasser Arafat eine internationale Untersuchung unter Leitung der Vereinten Nationen zu den Umständen seines Todes. Das erklärte der Vorsitzende der gemäßigten Fatah-Bewegung der PLO, Faruk Kaddumi, am Samstag in Damaskus nach einem Treffen mit in Syrien ansässigen radikalen Palästinensergruppen. Die PLO werde sich mit einem entsprechenden Ersuchen an den Weltsicherheitsrat wenden, um die "Ermordung Arafats" aufzuklären. Alle Palästinensergruppen seien sich darin einig.

Arafat (75) war am 11. November 2004 in einem Militärkrankenhaus bei Paris gestorben und in Ramallah im Westjordanland bestattet worden. Da Informationen über die Todesursache nach französischem Recht nur den nächsten Angehörigen vorbehalten blieben, ranken sich seither wilde Vermutungen und Spekulationen um seinen Tod. (APA/dpa)

Share if you care.