Martin Helmchen als "Young Artist 2006" ausgezeichnet

17. November 2005, 02:47
posten

Preis mit 75.000 Schweizer Franken dotiert

Wien/Luzern - Der junge Berliner Pianist Martin Helmchen ist Preisträger des mit 75.000 Schweizer Franken dotierten "Credit Suisse Group Young Artist Award 2006". Die Jury unter dem Vorsitz von Michael Haefliger, Intendant des Lucerne Festivals, verlieh den Preis nach einem zweitägigen Vorspielen im Brahms-Saal der Gesellschaft der Musikfreunde Wien am Mittwoch Abend einstimmig, hieß es in einer Aussendung. Der Preisträger wird am 10. September als Solist mit den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Valery Gergiev ein Konzert im Rahmen des Lucerne Festivals 2006 geben.

Werdegang

Martin Helmchen wurde 1982 in Berlin geboren. Von 1993 bis 2000 war er Schüler von Galina Iwanzowa an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin. Seit 2001 studiert er bei Professor Arie Vardi an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. 2001 gewann er den "Concours Clara Haskil" in Vevey. Seit 2002 ist er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2004 erhielt er ein "Borletti-Buitoni Trust Fellowship" und wurde mit dem "Prix Young Artist of the Year" ausgezeichnet. Helmchen war Gast beim Klavierfestival Ruhr, dem Kissinger Sommer, dem Kammermusikfest Lockenhaus, dem Rheingau-Musikfestival, dem Kammermusikfest "Spannungen", den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sowie beim Marlboro Festival in Vermont/USA.

Der "Credit Suisse Group Young Artist Award 2006" ist eine Initiative von Lucerne Festival, den Wiener Philharmonikern, der Gesellschaft der Musikfreunde Wien sowie der Jubiläumsstiftung der "Credit Suisse Group". Er zeichnet herausragende junge Musikerpersönlichkeiten für außerordentliche Leistungen aus und stellt ihnen Mittel und Auftrittsmöglichkeiten für einen entscheidenden Durchbruch zur Verfügung. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Bisherige Preisträgerinnen waren Quirine Viersen (Violoncello/2000), Patricia Kopatchinskaja (Violine/2002) und Sol Gabetta (Violoncello/2004). (APA)

Share if you care.