Nordisches Pop-Festival: Indie-Pop forever!

17. November 2005, 02:47
1 Posting
foto: labrador records/william nömell
Bild 1 von 5

Die Idee

The Cardigans. Björk. Kings of Convenience. The International Noise Conspiracy. Mando Diao. Royksopp. Annie. Gus Gus. The Raveonettes ... die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen. MusikerInnen aus den Nordländern sind vor allem in den letzten zehn Jahren zu einem derart integralen Bestandteil des internationalen Pop-Biz geworden, dass sie oft gar nicht mehr als spezifisch "skandinavisch" wahrgenommen werden. Und hinter den allerorts bekannten Namen gibt es mehr zu entdecken. Und mehr. Und mehr. Hier kommt das Wanderfestival "Skandinaviskt" ins Spiel, das am 16. November in der Wiener Arena gastiert.

Share if you care.