Deutsche Brain Force-Tochter will Streubesitz abspalten

18. November 2005, 10:24
posten

Außerordentliche Hauptversammlung wird einberufen - Verschmelzung mit deutscher Brain Force Software geplant

Das börsenotierte Wiener Softwarehaus Brain Force will den Streubesitz der deutschen Tochter Brain Force Financial Solutions AG abspalten und diese dann mit der deutschen Landesgesellschaft Brain Force Software verschmelzen. Die Wiener Brain Force Holding AG, Hauptaktionärin mit über 95 Prozent, habe den Antrag zur Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung gestellt, teilte die deutsche Brain Force Financial Solutions mit. Dabei soll die Übertragung von Minderheitsanteilen an die Hauptaktionärin ("Squeeze out") beschlossen werden.

Wenn die dafür erforderlichen Dokumente vorliegen, werde der Vorstand der Brain Force Financial Solutions AG die außerordentliche Hauptversammlung unverzüglich einberufen. Sobald der Konzern über 100 Prozent der Aktien verfügt, werde die Brain Force Financial Solutions mit der deutschen Landesgesellschaft Brain Force Software verschmolzen, heißt es in einer Presseaussendung am Freitag.

Die 1983 gegründete Brain Force Software betreibt 16 Niederlassungen in neun europäischen Ländern mit rund 1.000 Mitarbeitern. Im Geschäftsjahr 2004 wurde ein Umsatz von 64,4 Mio. Euro erzielt, für das Geschäftsjahr 2005 (Ende Dezember) werden 75,2 Mio. Euro Umsatz erwartet. Der Hauptsitz befindet sich in Wien, das Unternehmen ist an den Börsen in Wien und Frankfurt gelistet (BFC). Die Brain Force Holding AG bündelt als Dachgesellschaft alle weltweiten Aktivitäten des Konzerns.(APA)

Share if you care.