Workshop: Geschlechtsspezifische Geografie von Krieg und Frieden

29. November 2005, 14:56
posten
Am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck findet Anfang Dezember in Kooperation mit dem Büro für Gender Studies anlässlich von Bertha von Suttners 100-jährigem Jubiläum ihrer Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis folgender internationaler Workshop statt:

Heimatfront / Kriegsfront.
Geschlechtsspezifische Geografie von Krieg und Frieden, 1905–2005

Samstag, 3. Dezember 2005, 10 – 17 Uhr
an der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie/Universität Innsbruck, Universitätsstraße 15, 6020 Innsbruck

Unter anderem mit
Dr. Peter van den Dungen, Historiker, Bradford University (UK)
"Bertha von Suttner und der Friedensnobelpreis"
Ute Scheub, Journalistin und Mitbegründerin der taz (Berlin)
"Frauen. Frieden. Sicherheit"
Dr. Ruth-Gaby Vermot-Mangold, Ethnologin und Politikerin (Bern)
"1000 Frauen für den Friedensnobelpreis"
Dekan Univ.-Prof. Dr. Anton Pelinka, Moderation

Veranstalterinnen und Kontakt: Dr.in Laurie Cohen, Mag.a Christine Klapeer "Bertha von Suttner Revisited", Tel.: +43-512-507-7072, in Kooperation mit Elisabeth Grabner-Niel, Büro für Gender Studies/Universität Innsbruck (red)

Share if you care.