Zertifikate: HVB mit USD/Euro-Bonuszertifikat

12. Dezember 2005, 15:12
posten

Wie man vom schwachen Euro profitieren kann

Die HVB bietet erstmals ein Bonuszertifikat auf den Kurs von USD/Euro an. Da das Verhältnis von Euro/USD bei Erstellung dieses Beitrages bei 1,18 USD lag, errechnet sich aus Sicht des USD ein Wechselkurs von 0,8475 Euro (1/1,18). Um alle möglichen Missverständnisse bereits im Vorfeld auszuschalten: wer in dieses Bonuszertifikat investieren möchte, setzt auf einen gleich bleibenden oder fallenden Eurokurs gegenüber dem USD!

Der durch die Europäische Zentralbank am 14.11.05 festgestellte, offizielle Fixingkurs USD/Euro stellt für die weitere Entwicklung des Bonuszertifikates relevanten Anfangswert dar. Sofern die EZB innerhalb der nächsten 5 Jahre niemals einen Fixingkurs feststellt, der um mehr als 20 Prozent unterhalb des Startwertes liegt, so wird das Zertifikat auf jeden Fall zumindest mit 135 Prozent des eingesetzten Kapitals zurückbezahlt.

Ausgehend von den aktuellen Kursdaten würde die Sicherheitsschwelle in diesem Fall bei 0,678 Euro angesiedelt werden. Wird die 80%-Schwelle einmal berührt oder unterschritten, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende zum dann aktuellen Wechselkurs von USD/Euro zurückbezahlt.

Kann der USD gegenüber dem Euro seinen Höhenflug fortsetzen, so wird man – unabhängig davon, ob die Schwelle berührt wurde, oder nicht - an allen Kursanstiegen, die den Bonuslevel überschreiten, vollständig beteiligt. Befindet sich der USD/Euro-Kurs am Laufzeitende des Zertifikates zwischen minus 19 und plus 34 Prozent, so erfolgt die Rückzahlung, unter der Voraussetzung, dass die Schwelle niemals berührt wurde, zu 135 Prozent des Ausgangswertes.

Obwohl man bei Finanzveranlagungen bekanntlich nicht aus der Vergangenheit auf die Zukunft schließen sollte, ist der Blick zurück nicht uninteressant. Hätte man im Zeitraum von 1989 bis 2000 auf Basis einer 5-jährigen Veranlagungsdauer bei Ausgangskursen von 0,67 bis 0,85 USD/Euro in ein Bonuszertifikat mit diesen Ausstattungsmerkmalen investiert, dann hätte der Sicherheitspuffer in 100 Prozent aller Fälle gehalten.

Das HVB-Bonuszertifikat mit ISIN: DE000HV094V6 und Laufzeit bis 22.11.2010 auf den USD/Euro Wechselkurs kann noch bis 11.11.05, unter anderem auch an der EUWAX, zu 100 Euro plus 1 Proeznt Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Fazit: Dieses Bonuszertifikat eignet sich für Anleger, die auf Sicht der nächsten 5 Jahre von einem Kursanstieg des Dollars (=schwacher Euro) profitieren wollen. Auch dann, wenn sich die negativen Erwartungen für den Euro nicht erfüllen, sollte der 20prozentige Sicherheitspolster zumindest für die Erreichung der 35prozentigen Bonusrendite ausreichen. Für Anleger, die von einem Wiedererstarken des Euro ausgehen, wäre ein Pendant zum USD/Euro-Bonuszertifikat, nämlich ein Euro/USD-Zertifikat, mit Sicherheit ebenfalls sehr interessant.

Share if you care.