Eine Nacht im Gefängnis

13. November 2005, 19:26
posten

Mike Tyson schlug auf Kameramann in einer Bar ein

Sao Paulo - Der ehemalige Box-Superstar Mike Tyson hat einige Stunden in Polizeigewahrsam in Sao Paulo verbracht. Der Ex-Schwergewichts-Weltmeister war festgenommen worden, weil er einen TV-Kameramann in einem Lokal angegriffen hat. "Iron Mike" hatte sich von einem Team der brasilianischen TV-Station SBT in einer luxuriösen Bar gestört und beobachtet gefühlt und auf die Aufnahmen tätlich reagiert.

Der 39-jährige US-Amerikaner warf den betroffenen Journalisten zu Boden, zerstörte dessen Kamera und die Videokassette. Tyson, setzte dann seine Lokal-Tour fort, ehe er in den frühen Morgenstunden widerstandslos von den Sicherheitskräften einer Discothek gestoppt wurde. Der Ex-Weltmeister hatte zuvor mit sechs Frauen ein Hotelzimmer beziehen wollen. Der Zutritt wurde ihm aber versagt.

Gefängniserfahrung

Sollte Tyson wegen Körperverletzung angezeigt werden, riskiert er als Wiederholungstäter bis zu sechs Monaten Haft und kann außerdem zu Sozialarbeit in hohem Ausmaß verurteilt worden. Gefängnisse sind für "Iron Mike" nichts Unbekanntes, hatte der Boxer doch bereits in den 90-er-Jahren als verurteilter Vergewaltiger mehr als drei Jahre eingesessen, ehe er wegen guter Führung vorzeitig entlassen wurde. Tyson war am Montag in einer TV-Show von Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradona in Buenos Aires aufgetreten und daher in Südamerika.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mike Tyson

Share if you care.