Deutsche Version von Opera mini verfügbar

20. Dezember 2005, 11:21
posten

Auf einem Server werden die Webseiten für das Handy komprimiert

Die norwegische Softwareschmiede Opera Software bietet ab sofort ihren Handybrowser Opera mini auch in einer deutschen Version an. Opera mini arbeitet nicht wie ein herkömmlicher Browser, sondern ist ein Client, der Webseiten anzeigt, die vorher auf einem Server für die Darstellung auf kleinen Displays bearbeitet wurden.

Schmal

Der Browser benutzt zur Darstellung von Webinhalten die Small-Screen-Rendering-Technologie. Damit werden Seiten aus dem Internet neu formatiert und dem kleineren Bildschirm der Mobiltelefone angepasst. Das Unternehmen gibt an, dass eine Webseite auf circa 20 Prozent seiner ursprünglichen Größe komprimiert wird. Damit werde ein uneingeschränkter Zugriff auf das Internet möglich ohne dass hohe Kosten für den Datentransfer entstehen. Opera mini bietet eine Verlaufs- und eine Lesezeichenfunktionen. In den Einstellungen kann festgelegt werden, ob und in welcher Qualität die Bilder herunter geladen werden sollen.

Download

Opera mini arbeitet auf Handys, die Java 2 Micro Edition mit MIDP 1.0 oder 2.0 unterstützen und für GPRS frei geschaltet sind. Das Programm selbst braucht je Variante zwischen 50 und 100 Kilobyte Speicherplatz am Handy. Opera mini kann auf http://mini.opera.com kostenlos über WAP geladen werden. In Deutschland ist der Bezug auch via SMS möglich. Eine Kurzmitteilung mit dem Text OPERA an 88881 genügt und das Programm kommt für 0,49 Euro auf das Handy. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.