GM-Aktie stürzt wegen geschönter Bilanzen ab

21. November 2005, 12:48
1 Posting

Aktie des weltgrößten Autoherstellers General Motors ist an der Wall Street abgerutscht, nachdem der Konzern falsche Gewinnangaben einräumen musste

New York - Die Aktie des weltgrößten Autoherstellers General Motors ist an der Wall Street abgerutscht, nachdem der Konzern falsche Gewinnangaben einräumen musste. Im New Yorker Handel fiel die Aktie am Donnerstag nach Börseneröffnung um 5,1 Prozent auf 23,37 Dollar (19,87 Euro) ab.

Das Unternehmen hatte zuvor eingeräumt, dass der für 2001 verzeichnete Nettogewinn um 300 bis 400 Mio. US-Dollar oder 25 bis 35 Prozent aufgebläht war. Seit Jahresanfang hat die Aktie des angeschlagenen Autobauers und Mutterhauses von Opel bereits 40 Prozent an Wert verloren.

Die Fehlbuchung war nach Unternehmensangaben dadurch verursacht worden, dass Zahlungen von Zulieferern in der Jahresbilanz 2001 auftauchten, anstatt korrekt in spätere Bilanzen eingerechnet zu werden. Besonders betrifft dies den Autoteile-Zulieferer Delphi, der im vergangenen Monat Konkurs anmelden musste. Dies geht aus einer Mitteilung von GM an die US-Finanzaufsicht SEC hervor. General Motors leitete eine Untersuchung ein. Eventuell müssten auch die Jahresberichte nach 2001 nachgebessert werden, hieß es. (APA)

Share if you care.