Rallye: Loeb nach Unfall ausgeschieden

11. November 2005, 18:58
posten

Solberg führt in Australien - Stohl auf Rang fünf

Perth/Australien - Weltmeister Sebastien Loeb ist am Freitag beim 16. und letzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Australien ausgeschieden. Der zehnfache Saisonsieger rutschte in Führung liegend auf der neunten von 26 Sonderprüfungen mit seinem Citroen Xsara WRC von der Schotterpiste und prallte mit dem Boliden gegen einen Baum. Loeb und Beifahrer Daniel Elena blieben unverletzt. An die Spitze kam damit der Norweger Petter Solberg (Subaru), der Österreicher Manfred Stohl (Citroen Xsara WRC/OMV World Rally Team) rangiert an hervorragender fünfter Stelle.

Loeb hatte erst auf der achten Prüfung die Führung von Solberg übernommen. Sollte die Mechaniker-Crew das Auto wieder flott kriegen, darf der Doppel-Weltmeister am Samstag im Rahmen der SupeRally an den Start gehen. Hinter dem Norweger ist der Schotte Colin McRae im Skoda Fabia mit einem Rückstand von 45,9 Sekunden sensationeller Zweiter.

Solbergs Konkurrent um den Vizeweltmeistertitel, der Finne Marcus Grönholm, schied auf der siebenten SP wegen eines mechanischen Defekts am Peugeot 307 aus. Damit dürfte Platz zwei in der WM entschieden sein. Einem schweren Unfall, bei dem der Peugeot 307 in Flammen aufging, entkamen die Schweden Daniel Carlsson/Matthias Andersson unverletzt.

Am Freitag standen zum Abschluss der ersten Etappe noch zwei Prüfungen auf dem Programm.(APA)

Ergebnisse der "Telstra Rally Australia", dem 16. und letzten WM-Lauf. Stand nach der 1. von 3 Etappen sowie 11 von 26 Sonderprüfungen: 1. Petter Solberg/Philip Mills (NOR/GBR) Subaru Impreza WRC 1:14:58,0 Stunden - 2. Francois Duval/Sven Smeets (BEL) Citroen Xsara WRC 46,6 Sek. zurück - 3. Colin McRae/Nicky Grist (GBR) Skoda Fabia WRC 48,0 - 4. Harri Rovanperä/Risto Pietilainen (FIN) Mitsubishi Lancer WRC 1:03,5 Min. - 5. Manfred Stohl/Ilka Minor (AUT/OMV World Rally Team) Citroen Xsara WRC 1:13,4 - 6. Gigi Galli/Guido d'Amore (ITA) Mitsubishi Lancer WRC 1:20,2 - 7. Toni Gardemeister/Jakke Honkanen (FIN) Ford Focus WRC 1:37,6 - 8. Roman Kresta/Jan Tomanek (CZE/Ford Focus WRC) 1:46,8 - 9. Dani Sola/Xavier Amigo (ESP/Ford Focus WRC) 2:00,9 - 10. Chris Atkinson/Glenn MacNeall (AUS) Subaru Impreza WRC 2:09,3

Ausgefallen u.a.: Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA) Citroen Xsara WRC, Marcus Grönholm/Timo Rautiainen (FIN) Peugeot 307 WRC, Daniel Carlsson/Mattias Andersson (SWE) Peugeot 307 WRC, Antony Warmbold/Michael Orr (GER/GBR) Ford Focus WRC, Xavier Pons/Carlos del Barrio (ESP/OMV World Rally Team) Citroen Xsara WRC

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Groenholm nach seinem Ausfall.

Share if you care.