Kukacka: Personalabbau nicht Aufgabe der Politik

21. November 2005, 15:33
5 Postings

Straßenausbau werde auch ohne Pkw-Maut wie geplant umgesetzt

Wien - "Ich habe zum Personalabbau bei den ÖBB keine Meinung. Das ist Aufgabe des ÖBB-Vorstandes und nicht der Politik", kritisierte Verkehrs-Staatssekretär Helmut Kukacka am Donnerstag indirekt die Aussage von Verkehrsminister Hubert Gorbach, dass bei den Bundesbahnen rund 10.000 Mitarbeiter eingespart werden können.

Keinen Handlungsbedarf sieht Kukacka auch bei der Subventionierung der staatlichen Autobahnfinanzierungsgesellschaft Asfinag. Asfinag-Vorstand Franz Lückler meinte diese Woche: "Wenn sich bei den Erlösen nichts tut, wird sich sicher auf der Ausgabenseite etwas tun müssen. Mittelfristig weiß jeder, das etwas geschehen muss." Kukacka betonte, dass das Bauprogramm festgelegt sei und "das Programm auch so ausgearbeitet wird". Dass die Asfinag wegen mangelnder Mehreinnahmen derzeitigen Baupläne reduziert, schließt er daher aus. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Personalabbau sei Aufgabe des ÖBB-Vorstandes und nicht der Politik, kritisierte Verkehrs-Staatssekretär Kukacka (re) indirekt die Aussage von Verkehrsminister Gorbach (li).

Share if you care.