Alitalia startet nächsten Dienstag mit Rekapitalisierung

11. November 2005, 12:11
posten

Ende des Angebots am 2. Dezember - Staatsanteil wird stark reduziert

Rom - Die italienische Luftlinie Alitalia startet am nächsten Dienstag mit der geplanten Rekapitalisierung, die der krisengeschüttelten Airline eine lebenswichtige Finanzspritze im Wert von mindestens einer Mrd. Euro bescheren soll. Der 25. November wird der letzte Tag für die Verhandlung der Optionsrechte sein. Die Operation wird am 2. Dezember abgeschlossen, hieß es am Donnerstag in einer Alitalia-Pressemitteilung.

Die Aktien der Fluggesellschaft an der Mailänder Börse wurden in Hinblick auf eine am Donnerstagnachmittag geplanten Aufsichtsratsitzung vom Handel ausgesetzt. Bei der Sitzung will die Gesellschaft mehr Informationen über die Rekapitalisierung geben.

Deutsche Bank trägt Hauptlast

Die Deutsche Bank soll die Hälfte der 600 Mio. Euro tragen, die die Geldhäuser insgesamt garantieren wollen. Weitere 400 Mio. Euro soll der italienische Staat zeichnen, berichteten italienische Medien.

Nach der Rekapitalisierung wird der italienische Staat seinen Anteil an der Alitalia stark reduzieren. Die staatliche Beteiligung soll von 62 auf unter 50 Prozent sinken, heißt es in Kreisen des römischen Schatzministeriums.

Die Regierung Berlusconi will bei der Alitalia auf die "Golden Share" verzichten. Die "Goldene Aktie" hätte dem Schatzministerium das Recht eingeräumt, gegen eine mehr als dreiprozentige Beteiligung jedes Aktionärs ein Veto einzulegen.

Außerdem hätte die Regierung die Ernennung eines Chairman blockieren können, der nicht italienischer Nationalität ist, wie sie bei anderen privatisierten Gesellschaften wie Telecom Italia, Eni und Enel das Recht hat. (APA)

Share if you care.