Betrügerische E-Mails zur Fußball-WM in Umlauf

23. Dezember 2005, 11:48
posten

Vorsicht bei "Offizielles Volunteer-Programm zur FIFA WM 2006"

Die Zunahme von Phising-Attacken führt dazu, dass nicht mehr nur Bankkunden in den "Genuss" dieser betrügerischen E-Mails kommen, sondern immer mehr UserInnen quer durch alle Interessensgebiete. So warnt nun etwa das Organisationskomitee (OK) der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, die von 9. Juni bis 9. Juli stattfinden wird, vor gefälschten E-Mails im Zusammenhang mit Voluntariaten.

Nur über offizielle Bewerbungsbögen

Die "Phisching"-Mails kommen mit dem Betreff "Offizielles Volunteer-Programm zur FIFA WM 2006". In diesen Mails werden die Empfänger aufgefordert, persönliche Daten anzugeben. Diese E-Mails sind bisher in Argentinien, Australien, England und den USA aufgetaucht. Wie das Organisationskomitee mitteilte, würden von offizieller Seite keinerlei personenbezogene Daten per E-Mail abgefragt. Die notwendige Abfrage von Daten findet ausschließlich über den offiziellen Bewerbungsbogen unter www.fifaworldcup.com statt.

Keine Bezahlung

Wie das OK weiter vermeldet, sei ein eindeutiger Hinweis auf eine gefälschte Nachricht, dass die Phishing-Mails für Freiwillige eine Bezahlung vermelden. Doch freiwilligen Helfer erhalten beim offiziellen Volunteer-Programm zur WM 2006 keinerlei finanzielle Entschädigung.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.