Cup: FC Getafe tat sich schwer

11. November 2005, 16:35
posten

Aufstieg gegen Lleida erst in Verlängerung fixiert - Celtic schlägt Rangers im schottischen Viertelfinale

Madrid - FC Getafe, Ende Oktober noch stolzer Tabellenführer der Primera Division, inzwischen aber auf den achten Platz durchgereicht, hat am Mittwoch Abend im spanischen Fußball-Cup einige Mühe gehabt. Der vor den Toren Madrids beheimatete und von Bernd Schuster betreute Verein musste auswärts gegen Zweitligist Lleida in die Verlängerung, in der die Gäste dann auf 4:2 stellten und den Aufstieg in die vierte Runde fixierten.

"Vater des Sieges" war Veljko Paunovic aus Serbien/Montenegro. Der Stürmer erzielte drei Treffer, zwei in der regulären Spielzeit und jenen zum 4:2. Hart zu kämpfen hatten aber auch der 23fache Cupsieger Athletic Bilbao, dem gegen einen Drittdivisionär zwei Llorente-Tore nach der Pause den Aufstieg sicherte, und der Tabellenvierte Celta de Vigo, den gegen einen ebenso drittklassigen Klub ein verwandelter Elfer in der letzten Minute der Verlängerung rettete.

Titelverteidiger Betis Sevilla sowie die acht Europacup-Vertreter FC Barcelona, Real Madrid, Deportivo La Coruna, FC Valencia, Osasuna, Espanyol, FC Sevilla und Villarreal greifen erst in der nächsten Runde im Jänner ins Geschehen ein. Mit RCD Malloca, Fc Malaga, Racing Santander und Real Sociedad haben sich schon vier Vereine der Primera Division vom Bewerb verabschiedet.

Cup-Ergebnisse:

Spanien - 4. Runde:

  • Lleida - FC Getafe 2:4 n.V.
  • Hospitalet - Athletic Bilbao 1:3
  • Burgoa - Cadix 0:2
  • Baza - Celta de Vigo 0:1 n.V.
  • Zamora - Eibar 1:1 n.V., 3:2 i.E.

    Schottland - Viertelfinale:

  • Celtic - Rangers 2:0

    Celtic wie Livingston, Dunfermline und Motherwell im Halbfinale.

    Share if you care.