Bauherrenpreis 2005: Die Preisträger

15. November 2005, 12:59
posten

Sechs Projekte in einer Ausstellung in Innsbruck

Innsbruck - Der Bauherrenpreis 2005 der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs wird dieses Jahr für insgesamt sechs ausgewählte Projekte vergeben. Eine Ausstellung zu den Siegerstücken wird ab Freitag im Innsbrucker "aut. Architektur und Tirol" gezeigt. Neben zwei Tiroler Projekten zählen Arbeiten aus Vorarlberg, Niederösterreich, Wien und der Steiermark zu den Preisträgern.

Ausgezeichnet wurden in Tirol das Sudhaus Adambräu in Innsbruck (Bauherr Innsbrucker Immobilien-GmbH), in dem unter anderem "aut. Architektur und Tirol" untergebracht ist, sowie das Feuerwerk Binder in Fügen im Zillertal (Bauherr Franz Binder GmbH). Der Preis wurde zudem für den Eurospar Leibnitz in der Steiermark vergeben (Bauherr SPAR). In Niederösterreich wurde das Projekt Art for Art House in Haringsee (Bauherr Theaterservice GmbH) und in Wien die Schließung einer Baulücke am Übergang zum Museumsquartier (Bauherr KALLCO Bauträger GmbH) ausgezeichnet. Die Generalsanierung und Erweiterung des Einfamilienhauses Grabher in Dornbirn erhielt ebenfalls den Bauherrenpreis (Bauherr Familie Grabher).

Seit 1967 verleiht die Zentralvereinigung der Architekten Österreichs regelmäßig den Bauherrenpreis. Er ist eine Auszeichnung für jene Personen und Personenkreise, die sich als Bauherren oder Auftraggeber und Mentoren der Planung in besonderer Weise verdient gemacht haben. Jedes Jahr wird diese nationale Veranstaltung von einem anderen Bundesland durchgeführt. Die diesjährige Preisverleihung findet bei der Ausstellungseröffnung am Freitag um 19.30 Uhr in Innsbruck statt. (APA)

Share if you care.