Cisco Systems mit Gewinnrückgang

18. November 2005, 10:24
posten

Konzernchef Chambers spricht von einem "soliden" Quartal

Der amerikanische Internet- und Computernetzausrüster Cisco Systems Inc. hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2005/2006 wegen der Einbeziehung der Kosten von Aktienoptionen einen Gewinnrückgang verbucht. Cisco verdiente in dem am 29. Oktober beendeten Dreimonatsabschnitt nur noch 1,3 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro) gegenüber 1,4 Milliarden Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit.

Quartalsumsatz gestiegen

Der Gewinn pro Aktie fiel auf 20 (Vorjahresvergleichszeit: 21) Cent je Aktie. Klammert man die Aktienoptions-Kosten von vier Cent je Aktie aus, verdiente Cisco 25 (21) Cent je Aktie. Der Quartalsumsatz stieg um 9,7 Prozent auf 6,5 Milliarden Dollar.

Konzernchef John Chambers sprach von einem "soliden" Quartal. Er hob das starke Wachstum in den USA sowie im asiatisch-pazifischen Raum hevor. Der kommerzielle Sektor sei zu dem am schnellsten wachsenden Kundenbereich geworden. Cisco kauft in der Berichtszeit 194 Millionen eigene Aktien im Wert von 3,5 Milliarden Dollar zurück.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Cisco-Konzernchef Chambers spricht von einem "soliden" Quartal.

Share if you care.