Annan: Keine Hinweise auf US-Angriffspläne gegen Syrien

24. November 2005, 14:27
posten

"Mitglieder des UN-Sicherheitsrates erwarteten von Syrien Zusammenarbeit"

Jiddah - UN-Generalsekretär Kofi Annan sieht keine Anzeichen dafür, dass die USA im Streit mit Syrien einen militärischen Angriff auf das Land planen. Dies gelte unabhängig vom Ergebnis der UN-Ermittlungen zum Anschlag auf den früheren libanesischen Ministerpräsidenten Rafik al-Hariri, sagte Annan am Mittwoch in Jiddah nach Gesprächen mit den saudiarabischen König Abdullah.

Die Mitglieder des UN-Sicherheitsrates erwarteten von Syrien aber, dass es voll und ganz mit den UN-Ermittlern zusammenarbeite, sagte Annan. "Außerdem wollen sie eine Region, in der sich keine Regierung in die Angelegenheiten einer anderen einmischt."

Der syrien-kritische Hariri war im Februar bei einem Bombenanschlag in Beirut getötet worden. Einem Bericht der UN-Ermittler zufolge gibt es Hinweise auf eine Verstrickung ranghoher Syrer in den Anschlag. Der UN-Sicherheitsrat hatte Syrien am 31. Oktober aufgefordert, uneingeschränkt bei den Ermittlungen zum Bombenanschlag am 14. Februar in Beirut zu kooperieren.

Nach massivem Druck aus dem Ausland und Massenprotesten im Libanon hatte Syrien in Folge des Attentats seine fast 30-jährige Militärpräsenz in dem Nachbarland beendet. Die Regierung in Damaskus bestreitet eine Verwicklung in den Anschlag. (APA/Reuters)

Share if you care.