Basketball: Swans zahlen Lehrgeld

12. November 2005, 21:32
posten

Gmunden verlor auch drittes Match im FIBA-EuroCup - 76:85 beim tschechischen Meister Nymburk

Nymburk/Tschechien - Die Allianz Swans Gmunden haben sich am Mittwoch in ihrem dritten Gruppenspiel zum FIBA-EuroCup vor allem nach der Pause stark präsentiert, zum ersten Sieg hat es aber wieder nicht gereicht. Der ÖBV-Meister unterlag beim tschechischen Champion CEZ Nymburk mit 76:85 (36:54). Damit ist die ohnehin nie in die Planungen einbezogen gewesene Aufstiegschance dahin, in den kommenden zwei Heimspielen soll aber nach drei Niederlagen endlich der erste Sieg eingefahren werden.

"Wir haben wieder die zweite Hälfte gewonnen, aber bei einem 18-Punkte-Rückstand zur Pause ist gegen so eine starke Mannschaft kaum noch etwas zu machen", erklärte Gmunden-Manager Harald Stelzer. Mayes war mit 21 Punkten einmal mehr der Topscorer der Swans, die in Gruppe D hinter Chimki Moskau, Nahariya (ISR) und Nymburk an vierter und letzter Stelle rangieren. Die beiden Gruppenersten erreichen die zweite Gruppenphase.(APA)

Mittwoch-Ergebnis vom FIBA-EuroCup der Basketball-Herren - Gruppe D:

  • CEZ Nymburk - Allianz Swans Gmunden 85:76 (54:36) 1.600. Beste Werfer: Hess 20 bzw. Mayes 21, Hütter 13, Bennett 13, Buchanan 12.

    Bereits am Dienstag:

  • Ironi Strauss Nahariya - Chimki Moskau 83:79 (37:39)

    Tabelle:

     1. BC Chimki Moskau        3  2 1  5
     2. Ironi Strauss Nahariya  3  2 1  5
     3. CEZ Nymburk             3  2 1  5
     4. Allianz Swans Gmunden   3  0 3  3
    
    Share if you care.