TA: Analysten erwarten zweistelliges Plus im 3. Quartal

21. November 2005, 13:13
posten

Umsatzerlöse 12 Prozent über Vorjahresquartal gesehen - Betriebsgewinn 25 Prozent höher erwartet

Wien - Analysten internationaler Bankhäuser erwarten für die am 16. November anstehenden Drittquartalszahlen der heimischen Telekom Austria (TA) ein zweistelliges Wachstum bei Umsatz und Ergebnis. Dies geht aus einer vom Unternehmen selbst kompilierten Gegenüberstellung der Prognosen von 22 Bankhäusern hervor. Der Mittelwert der Umsatzschätzungen der Institute für das dritte Quartal liegt hier bei 1.173,1 Mio. Euro.

Gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres (1.046,2 Mio.) entspricht das einem Umsatzplus von 12,1 Prozent. Die Bandbreite der Schätzungen für den Umsatz liegt dabei zwischen 1.111,3 und 1.193,6 Mio. Euro.

Die Konsensusschätzung für das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) liegt bei 513,1 Mio. Euro und damit 14,9 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres von 446,4 Mio. Die Bandbreite der EBITDA-Prognosen reicht von 467,7 bis 531,0 Mio. Euro.

Das operative Ergebnis wird laut TA im Mittel bei 214,1 Mio. Euro erwartet. Gegenüber dem Drittquartal des Vorjahres (171,8 Mio.) entspricht das einem Plus von 24,6 Prozent. Die Bandbreite der Schätzungen reicht von 173,2 bis 242,0 Mio. Euro.

Der Nettoüberschuss wird im Konsensus bei 131,4 Mio. Euro und damit 33,0 Prozent über dem Vorjahreswert von 98,8 Mio. erwartet. Die Schätzungen reichen von 102,9 bis 149,3 Mio. Euro. (APA)

Share if you care.