ORF zu Seledec: Die Angelegenheit werde "noch geprüft"

10. November 2005, 16:27
7 Postings

Weiterhin herrscht Unklarheit über mögliche Konsequenzen - Der Untersuchung begegne Seledec jedenfalls mit "Ruhe und Gelassenheit"

Weiterhin herrscht Unklarheit über mögliche Konsequenzen des ORF zur umstrittenen Kranzniederlegung von ORF-Chefredakteur Walter Seledec vergangenen Sonntag. Seit Montag untersucht der ORF intern. Zu seiner aus ORF-Kreisen kolportierten 14-tägigen Suspendierung, sagt Seledec auf STANDARD-Anfrage: "Ich weiß davon nichts." Der Untersuchung begegne er jedenfalls mit "Ruhe und Gelassenheit".

Einen ursprünglich bis Donnerstag geplanten Besuch in Brüssel, wo der ORF ein neues Büro eröffnet, musste Seledec vorzeitig abbrechen und nach Wien zurückkehren. Anlass für die Aufregung war die Teilnahme des ORF-Gedankenjahr-Koordinators an einer Gedenkfeier am Grab eines NS-Luftwaffenoffiziers. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 10.11.2005))

Share if you care.