Mobilkom Austria setzt beim Shopausbau auf Franchise-System

2. Dezember 2005, 13:24
posten

A1-Shops werden umgebaut - Von der tele.ring-Übernahme habe man bis jetzt noch nichts Wesentliches am Markt gemerkt

Der größte österreichische Mobilfunkbetreiber Mobilkom Austria setzt beim Shopausbau künftig verstärkt auf Franchise-Nehmer. Vor Kurzem wurden zwei Läden eröffnet, Anfang Dezember soll der Dritte dazukommen. Danach werde es im Frühjahr 2006 eine Überprüfung des bisherigen Erfolgs geben. Fällt diese positiv aus, soll es bis Jahresende 2006 Franchise-Shops in zweistelliger Höhe geben. Geführt werden die Geschäfte von ehemaligen Shop-Besitzern oder Handy-Händlern.

39 eigene Shops

Insgesamt hat die Mobilkom derzeit 39 eigene Shops, die von 260 Mitarbeitern betreut werden. Eine neue Filiale soll noch heuer dazukommen, außerdem gebe es Handlungsbedarf im 1. Wiener Gemeindebezirk, so Marketing-Vorstand Hannes Ametsreiter am Mittwoch vor Journalisten. Die Franchise-Shops stehen in Föls bei Innsbruck sowie in Döbling, der Dritte wird gerade in Eisenstadt errichtet.

Neues Konzept

Neben der Franchise-Offensive hat die Mobilkom heute auch ihr neues Shopkonzept vorgestellt. Dieses setzt auf eine offenere und transparentere Architektur, lobte Ametsreiter. Die umgebauten Geschäfte würden demnach dem Prinzip "teste bevor du kaufst" gehorchen. Zur Schulung der Mitarbeiter wurde ein eigener Testshop in der Zentrale in Wien errichtet. Dass die neu gestalteten Läden eine Reaktion auf die Serviceoffensive von Mitbewerber "One" sein könnten, verneinte Ametsreiter: "Wir schauen nicht in den Rückspiegel". Wie viel die Umbauten kosten, wollte der Marketing-Boss nicht verraten. Insgesamt sollen heuer noch 9 Shops neu gestaltet werden.

Noch nichts gemerkt

Von der Übernahme des viertgrößten Mobilfunkers tele.ring durch die Nummer 2, T-Mobile Austria, habe man bis jetzt noch nichts Wesentliches am Markt gemerkt. Wohl auch deswegen, weil die beiden Marken noch weiter bestehen, so Ametsreiter. Es sei lediglich zu verfolgen, dass tele.ring nicht mehr so rasch wachse wie bisher.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.