Karthikeyan nicht für Midland

16. November 2005, 16:14
8 Postings

Cockpit für den Inder zu teuer

Neu-Delhi - Indiens erster Formel-1-Pilot der Geschichte, Narain Karthikeyan, wird 2006 definitiv nicht für das Midland-Team (bisher Jordan) fahren. Der 28-Jährige erklärte am Mittwoch, dass er nicht die geforderten acht bis zehn Millionen Euro an Sponsorgeldern aufbringen könne, die der Rennstall des russisch-kanadischen Geschäftsmannes Alex Shnaider für ein Cockpit im kommenden WM-Jahr fordert.

Karthikeyans Platz bei Jordan in der abgelaufenen Saison hatte "nur" rund fünf Millionen Euro gekostet. Laut dem Inder soll neben dem Niederländer Christijan Albers auch noch sein bisheriger Teamkollege Tiago Monteiro 2006 für Midland fahren. Der Portugiese wird von seiner Regierung finanziell unterstützt und hatte in seiner Debütsaison mit dem unterlegenen Jordan-Toyota-Boliden gleich mehrere achtbare Resultate eingefahren. Karthikeyan selbst hofft, dass er nun bei einem anderen Team als Testfahrer unterkommt.(APA/AFP)

Share if you care.