Sozialisten entscheiden über Parteilinie für Superwahljahr 2007

10. November 2005, 14:59
posten

Urabstimmung der Parteibasis soll Weichen stellen - Parteichef Hollande will zurücktreten, wenn sein Entschließungstext nicht die Mehrheit erhält

Paris - Frankreichs oppositionelle Sozialisten (PS) entscheiden an diesem Mittwoch in einer Urabstimmung der 127.000 Parteimitglieder über die PS-Linie für das Superwahljahr 2007 (Präsidenten- und Parlamentswahlen). Zur Auswahl stehen fünf Leitanträge für den Ende nächster Woche stattfindenden Parteitag in Le Mans. Die Sozialisten sind seit dem Referendum über die EU-Verfassung vom vergangenen Mai tief gespalten. Erste Trends zum Ergebnis der Mitgliederabstimmung werden in der Nacht auf Donnerstag erwartet.

Parteichef Francois Hollande ließ wissen, dass er seine Funktion niederlegen wird, sollte sein Entschließungstext nicht die Mehrheit erhalten. Hauptwidersacher Hollandes ist Ex-Premier Laurent Fabius, der gegen die EU-Verfassung Kampagne gemacht hatte und deshalb aus der Parteileitung ausgeschlossen worden war. Der Erneuerungsflügel "Nouveau Parti Socialiste" (NPS) hat sich unterdessen im Hinblick auf den Parteitag mit der Parteilinken um den EU-kritischen ehemaligen PS-Chef Henri Emmanuelli verbündet.

Sollten aus der Urabstimmung zwei gleich starke Blöcke hervorgehen, die sich einerseits aus Befürwortern und andererseits aus Gegnern der EU-Verfassung zusammensetzen, dürfte sich Hollande nur schwer an der Spitze der Partei halten können. (APA)

Share if you care.