"Braut wider Willen": Eher maue Quoten zum Auftakt

21. November 2005, 11:06
8 Postings

Bei ATVplus leicht unter Quotenschnitt des Sendeplatzes um 18.50 Uhr - ARD trotz mäßigen Marktanteils "zufrieden"

Trotz eines mäßigen Marktanteils von 11,6 Prozent ist die ARD mit dem Start der 30-teiligen Serie "Sophie - Braut wider Willen" am Dienstag zufrieden. Bei ATVplus, das die Produktion zeitgleich mit dem deutschen Ersten ausstrahlt, lag der Marktanteil mit 2,1 Prozent (Zielgruppe zwölf bis 49 und zwölf bis 29 Jahre) etwas unter dem Schnitt des Sendeplatzes um 18.50 Uhr, an dem früher "Stargate" zu sehen war, hieß es auf APA-Anfrage.

Die ARD macht eine eventuelle Fortsetzung der vorerst auf 30 Teile angelegten Schnulze mit Yvonne Catterfeld in der Hauptrolle von den Quoten abhängig. Programmdirektor Günter Struve bezeichnete am Mittwoch einen zweistelligen Marktanteil als "eine solide Ausgangsbasis für ein Format, das im Vorabend neue Wege geht".

Die nachmittägliche ARD-Telenovela "Sturm der Liebe", die eher flau gestartet ist, legte am Dienstag weiter zu und erzielte einen Marktanteil von 17 Prozent. (APA/dpa)

  • Yvonne Catterfeld als "Braut wider Willen"
    foto: atvplus

    Yvonne Catterfeld als "Braut wider Willen"

Share if you care.