Wiener Städtische erhält grünes Licht für Zukäufe in Polen

21. November 2005, 13:11
posten

Kartellbehörden genehmigen Erwerb von Benefia-Versicherungen

Wien - Für ihre jüngsten Zukäufe in Polen hat die Wiener Städtische Versicherung nun grünes Licht von den polnischen Kartellbehörden erhalten. Damit ist der Kauf des Sachversicherers Benefia Towarzystwo Ubezpieczen Majatkowych S.A. und der Lebensversicherung Benefia Towarzystwo Ubezpieczen Zycie S.A. durch die Wiener Städtische perfekt.

Die beiden polnischen Gesellschaften standen zu 100 Prozent im Besitz der italienischen Versicherungsgruppe Toro Assicurazioni. Die Italiener kassierten nach eigenen Angaben beim Verkauf der beiden Versicherungen 22,5 Mio. Euro.

Vorrücken um einen Platz

Die beiden Versicherungsgesellschaften mit Sitz in Warschau konnten im Geschäftsjahr 2004 ein verrechnetes Bruttoprämienvolumen von insgesamt 128 Mio. Zloty (32 Mio. Euro) verzeichnen. Mit dem Erwerb der Benefia-Versicherungen rückt die Städtische von der Nummer zehn zur Nummer neun am polnischen Markt auf.

Die Wiener Städtische war in Polen bisher mit der Compensa Sach und der Compensa Leben vertreten und gab Ende Juli auch den Erwerb von 95 Prozent des 1996 gegründeten Lebensversicherers Royal Polska Towarzystwo Ubezpieczen na Zycie S.A. bekannt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.