Chiphändler Azego zieht von Großbritannien nach Korea

16. November 2005, 09:19
posten

Britische Tochter verkauft - Erlös soll in Korea investiert werden

Der verlustreiche deutsche Chiphändler Azego verkauft seine Tochterfirmen in Großbritannien und will stattdessen in Korea aktiv werden. Die Azego Technology Services und die Azego Computer Services seien von der britischen Rebound Technology Group übernommen worden, teilte Azego am Dienstag in München mit.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Mit dem Erlös wolle das Unternehmen in wachstumsstarken Regionen wie Osteuropa und Asien investieren. Zusammen mit einem lokalen Partner habe Azego im südkoreanischen Seoul eine Tochterfirma mit zunächst vier Mitarbeitern gegründet. Erste Aufträge lägen bereits vor, das Asiengeschäft solle rasch ausgebaut werden.

Halbleiter-Beschaffungsexperten wie Azego, die frühere ACG, oder CE Consumer leiden darunter, dass es in der Chip-Branche seit langem keine Beschaffungsengpässe mehr gibt. Die Azego-Aktie war zuletzt auf einen Tiefststand von 37 Cent gefallen, am Dienstag lag sie bei 40 Cent.(APA/Reuters)

Share if you care.