Euro bleibt in Nähe des Zweijahrestiefs

9. November 2005, 16:27
posten

Händler: Schwere Unruhen in Frankreich für Kursverluste mitverantwortlich

Frankfurt/Main - Der Euro-Kurs ist am Mittwoch in Nähe seines Zweijahrestiefs geblieben. Die Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,1769 US-Dollar gehandelt. Damit kostete ein Dollar 0,8493 Euro. Am Dienstag war der Euro bis auf 1,1711 Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit November 2003 gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1741 (Montag: 1,1824) Dollar festgesetzt.

Händler machten die schweren Unruhen in Frankreich für die Kursverluste mitverantwortlich. Sie schreckten ausländische Investoren ab, hieß es. Wegen des Wachstums- und Zinsvorsprungs der USA steht der Euro bereits seit Tagen unter Druck. (APA)

Share if you care.