Telekom Austria stimmt bald über neue Struktur ab

14. November 2005, 10:13
posten

Aufsichtsrat soll bereits bei der Sitzung am 15. November entscheiden

Der Aufsichtsrat der Telekom Austria (TA) soll bei seiner Sitzung am 15. November über die geplante neue Holdingstruktur entscheiden, berichtet die Tageszeitung "Die Presse" in ihrer Mittwochausgabe.

Noch keine Details

Details dazu stünden noch nicht fest und seien auch im Vorstand umstritten. Während die Staatsholding ÖIAG eine klassische Holdinglösung mit selbstständigen Töchtern (Festnetz, Mobilfunk) befürworte, halte TA-Vorstandschef Heinz Sundt eine solche Umstrukturierung für wenig sinnvoll; Vorstandskollegen von ihm fürchteten um ihre operative Eigenständigkeit.

"Change of control"-Klausel

Der Aufsichtsrat werde wohl auch über eine vorzeitige Ablöse Sundts diskutieren, heißt es in dem Bericht. Der Vorstand wolle sich von den Aufsehern eine "Change of control"-Klausel genehmigen lassen, die dem Management eine Art Sonderaustrittsrecht bei einem Kontrollwechsel ermöglicht. Eine solche Klausel wird nach aktuellen Meldungen von etlichen Vorständen der HypoVereinsbank (HVB) nach deren Übernahme durch die UniCredit genutzt werden.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.