EADS blickt gut gelaunt auf Gesamtjahr

21. November 2005, 15:28
posten

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern hat nach einem deutlichen Gewinnsprung auf Grund der guten Geschäfte seiner Tochter Airbus die Prognose erhöht

München/Paris - Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat nach einem deutlichen Gewinnsprung auf Grund der guten Geschäfte seiner Tochter Airbus die Prognosen für das Gesamtjahr angehoben.

EADS erwarte nun für 2005 ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 2,75 (Vorjahr: 2,43) Mrd. Euro, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Der Umsatz im Gesamtjahr solle auf über 33 Mrd. Euro nach zuletzt knapp 32 Mrd. anwachsen. Auch die Prognose für den Konzerngewinn hob EADS weiter an: Je Aktie werde der Gewinn nun voraussichtlich 1,65 Euro erreichen nach 1,27 Euro im Vorjahr.

Anstieg

Zuvor hatte EADS bei 360 bis 370 ausgelieferten Airbus-Flugzeugen mit einem Ebit von über 2,6 Mrd. Euro, einem Umsatz von 33 Mrd. Euro und einem Gewinn je Aktie von 1,50 Euro gerechnet. "Die angepasste Ebit-Prognose beruht auf dem erwarteten Anstieg auf 370 ausgelieferte Airbus-Flugzeuge", hieß es nun im Zwischenbericht des Vorstandes zum dritten Quartal. In der Prognose seien bereits höher als erwartet ausfallende Verluste bei der französischen EADS Sogerma Services und zusätzliche Aufwendungen in der Verteidigungssparte für zwei Programme mit unbemannten Luftfahrzeugen berücksichtigt.

Plus zum Vorjahr

Nach neun Monaten belief sich das operative Ergebnis von EADS auf 2,1 Mrd. Euro, ein Plus von 41 Prozent zum Vorjahr. Damit lag das Ebit leicht über den Erwartungen der Analysten, die mit rund zwei Mrd. Euro gerechnet hatten. Mit 23,4 Mrd. Euro setzte der europäische Konzern neun Prozent mehr um als noch im Vorjahr. Unter dem Strich blieb rund eine Mrd. Euro nach zuletzt 588 Mio. Euro. Der Auftragseingang stieg von Jänner bis September um 88 Prozent auf 38,8 Mrd. Euro, der Auftragsbestand lag bei 210,4 Mrd. Euro. APA/Reuters)

Share if you care.