US-Streitkräfte bringen Stadt an syrischer Grenze unter Kontrolle

9. November 2005, 13:57
1 Posting

Nach viertägiger Militäroffensive in Hussaiba

Bagdad - Nach einer viertägigen Militäroffensive im Westen des Iraks haben die US-Streitkräfte nach eigenen Angaben die Stadt Hussaiba unter ihre Kontrolle gebracht. "Derzeit erhalten wir keine Berichte über Widerstand in der Stadt", sagte Oberst Stephen Davis der Nachrichtenagentur AP in einem Telefoninterview. Es sei aber nicht auszuschließen, dass sich noch in einigen Häusern Aufständische verschanzt hätten.

2.500 amerikanische und 1.000 irakische Soldaten hatten sich seit Samstag mit Aufständischen heftige Gefechte um Hussaiba geliefert. Nach US-Angaben wird die Stadt an der syrischen Grenze von ausländischen Kämpfern als Anlaufstelle genutzt. Davis zufolge töteten irakische Soldaten am Sonntag zwei Saudiaraber und einen Kuwaiter, die sie dabei ertappt hatten, wie sie sich in Frauenkleidern in ein Flüchtlingslager an der Grenze einzuschleichen versuchten. In einer schriftlichen Mitteilung der US-Streitkräfte hieß es, in Hussaiba seien Kämpfer aus verschiedenen asiatischen und afrikanischen Staaten festgenommen worden. (APA/AP)

Share if you care.