14 Tote nach Fährunglück in Bangladesch

10. November 2005, 09:11
posten

40 Passagiere noch vermisst - Hauptsächlich Urlauber

Dhaka - Nach dem Fährunglück im Bangladesch ist die Zahl der Toten auf mindestens 14 gestiegen. Fast 40 Passagiere werden noch vermisst, wie die Behörden am Dienstag in Dhaka mitteilten. Die mit fast 150 Urlaubern voll besetzte Fähre war am Montag im Golf von Bengalen rund 320 Kilometer von der Hauptstadt Dhaka gekentert. An Bord waren auch viele Frauen und Kinder.

Taucher der Marine und der Küstenwache gelang es, aus der unruhigen See rund 70 Menschen vor dem Ertrinken zu retten. Einige Passagiere halfen sich selbst, indem sie sich an Rettungsbojen klammerten oder an die nahe Küste schwammen.

Die 150 Passagiere auf dem zur Fähre umgebauten Fischtrawler wollten nach einem einwöchigen Heimaturlaub wieder zu ihrer Arbeit zurückkehren. Die Behörden gehen davon aus, dass die Fähre überladen war. (APA/dpa)

Share if you care.