Fluxx steigt mit Premiere ins TV-Lotto-Geschäft ein

20. November 2005, 08:50
posten

Glücksspielanbieter wird ab Dezember Lotto-Tippgemeinschaften im Sender Premiere Win anbieten

Der Glücksspielanbieter Fluxx steigt zusammen mit dem Bezahlsender Premiere ins Lotto-Geschäft im Fernsehen ein. Fluxx werde von Dezember an Lotto-Tippgemeinschaften im Sender Premiere Win anbieten, teilten beide Unternehmen am Dienstag mit.

Außerdem soll Anfang kommenden Jahres ein Online-Portal für Lotto-Produkte starten soll. Fluxx werde den Spielbetrieb organisieren, Premiere übernehme die Vermarktung, sagte ein Fluxx-Sprecher. Es sei das erste Mal, dass Fluxx in dieser Größenordnung mit einem Fernsehsender zusammenarbeite.

"Die Kooperation mit Premiere ist für Fluxx ein wichtiger Meilenstein", sagte Fluxx-Vorstandsmitglied Mathias Dahms. "Das Fernsehen wird in einem sich liberalisierenden Markt für Glücksspiele eine immer wichtigere Rolle einnehmen." Premiere bietet in seinem am 1. August gestarteten Sender Premiere Win bisher Live-Wetten auf Pferderennen an.

"Großes Potenzial"

Über den erwarteten Umsatz wollte sich Fluxx nicht äußern. "Wenn man den Gesamtmarkt zugrunde legt, dann besteht ein großes Potenzial", sagte der Fluxx-Sprecher lediglich. "Etwa die Hälfte aller Deutschen spielt Lotto." Ob auch die Hälfte der 3,4 Millionen Premiere-Abonnenten Lotto spielen werden, sei offen.

Fluxx erhalte auf den vermittelten Spielumsatz eine Provision von 15 bis 20 Prozent. Bei Tippgemeinschaften sei es etwas mehr, sagte der Fluxx-Sprecher. Im vergangenen Jahr gaben die Deutschen nach Angaben von Premiere rund 8,4 Mrd. Euro für Lotto aus, neun Prozent entfielen auf Tippgemeinschaften.

Fluxx hatte kürzlich eine Kooperation mit der deutschen Tochter der polnischen Tankstellenkette Orlen bekanntgegeben. Bis 2007 will Fluxx insgesamt rund 2000 Terminals in Tankstellen und Lebensmittelläden aufstellen und sie mit einem Vorrat an Lottoscheinen ausstatten. Vor allem ist Fluxx aber im Internet als Vermittler für Lotto und Pferdewetten tätig.

Die Aktien der im Kleinwerte-Index SDax gelisteten Fluxx verringerten nach der Mitteilung ihre Verluste deutlich, gaben dann aber wieder um mehr als drei Prozent nach auf 8,70 Euro. Die Aktien des MDax-Wertes Premiere verloren 0,2 Prozent auf 24,00 Euro. (APA/Reuters)

Share if you care.