Oberösterreich: Einbrecherbande ausgehoben

9. November 2005, 20:48
posten

Jugendliche ließen u.a. Tresor und Computer mitgehen

Linz - Einer jugendlichen Einbrecherbande haben Kriminalisten in Oberösterreich das Handwerk gelegt. Den drei Burschen im Alter von 16, 17 und 20 Jahren konnten 26 Einbrüche nachgewiesen werden, sie erbeuteten u.a. einen Tresor. Das gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Dienstag bekannt.

Die drei Täter wurden Mitte Oktober im Bezirk Urfahr-Umgebung bei einer Kontrolle angehalten, dabei entdeckten Kriminalbeamte in dem Auto Einbruchswerkzeug. Nach intensiven Erhebungen konnte dem Trio ein Einbruch, bei dem ein Schaden von 12.000 Euro entstanden war, nachgewiesen werden. Ein Großteil der Beute wurde bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt.

Einbrüche und Diebstähle

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die drei Burschen weitere 25 Einbrüche, vorwiegend in Kellerabteile von Wohnanlagen, und verschiedene Diebstähle, bei denen ein Schaden von 7.000 Euro entstand, begangen hatten. Als sie Anfang September ihre Beutezüge begannen, stahlen sie lediglich Lebensmittel und Gegenstände mit geringem Wert und brachen Zeitungskassen auf. Später ließ das Trio u.a. Computer und schließlich einen Tresor mitgehen.

Bei der Festnahme hatte einer der Burschen eine schussbereite Gaspistole eingesteckt. Die arbeitslosen Tatverdächtigen gaben gegenüber der Polizei an, dass sie für die nächste Zeit weitere Delikte geplant hatten. Für alle drei wurde vom Landesgericht Linz ein Haftbefehl erlassen. (APA)

Share if you care.