China und USA einigen sich im Textil-Streit

16. November 2005, 14:53
posten

Für US-Handelsbeauftragten Portman ist Abschluss "fair für beide Seiten"

London - China und die Vereinigten Staaten haben eine Einigung im Streit um Massenimporte chinesischer Textilien in die USA erzielt. Der US-Handelsbeauftragte Rob Portman erklärte am Dienstag in London, das Abkommen sei fair für beide Seiten. Es sei ein Beispiel dafür, was man mit harter Arbeit und gutem Willen erreichen könne.

Entstanden war der Streit, nachdem Anfang des Jahres weltweit die Exportquoten für Textilprodukte ausgelaufen waren. Weil sie mit der Billigkonkurrenz aus China nicht mithalten konnten, mussten in den USA seitdem 19 Betriebe der Textilindustrie die Produktion einstellen. Dabei gingen 26.000 Arbeitsplätze verloren. Mit der Europäischen Union einigte sich China bereits auf Handelsquoten für Textilien. (APA/AP)

Share if you care.