Portrait: Luigi Spagnolli - Vom Forstwirt zum neuen Stadtchef

8. November 2005, 18:23
posten

Kandidat der Mitte-Links-Parteien gewann mit knappem Vorsprung

Bozen - Ein Forstwirt wird künftig die Geschicke der Stadt Bozen leiten: Der Kandidat der Mitte-Links-Parteien, Luigi Spagnolli (45), konnte sich mit einem knappen Vorsprung gegen Giovanni Benussi - er wurde von den Mitte-Rechts-Parteien unterstützt - durchsetzen. Für Spagnolli hatte die Südtiroler Volkspartei erstmals in ihrer Geschichte auf einen eigenen Bürgermeisterkandidaten verzichtet.

Geboren wurde Spagnolli am 10. Februar 1960 in Bozen, wo er auch maturierte. 1985 schloss er das Studium der Forstwissenschaften an der Universität Florenz ab. Zwischen 1985 und 1990 unterrichtete er verschiedene Fächer an der Mittel- und Oberschule. Von 1986 bis 2003 war Spagnolli für die Gemeinde Bozen tätig: Er arbeitete als Berater und Kabinettschef des Bürgermeisters und war ab 1992 Beamter für den Bereich Umwelt. Ab 1996 war er Direktor des Amtes für Umwelt. Die Abteilung Umwelt und Öffentliches Grün leitete er ab 2001.

Seit September 2003 ist Spagnolli Koordinator und Direktor des Stilfser-Joch-Nationalparkes in Bormio (Provinz Sondrio). Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Zu seinen Hobbys zählen unter anderem Reisen, Bergsteigen, Fotografie, italienische Literatur, Geschichte und Naturwissenschaften. (APA)

Share if you care.