USA: Flüchtiger Todeshäftling betrunken gefasst

8. November 2005, 09:31
posten

Keine Gegenwehr

Washington - Drei Tage nach seiner trickreichen Flucht aus einem US-Gefängnis ist ein zum Tode verurteilter Doppelmörder gefasst worden. Die Polizei schnappte den 35-jährigen Victor Charles Thompson in betrunkenem Zustand vor einem Getränkegeschäft in Shreveport (Louisiana), berichteten US-Medien.

Der Mann telefonierte mit einer noch unbekannten Person von einer Telefonzelle aus, als plötzlich die Polizisten vor ihm standen. Diese fragten drei Mal nach seinem Namen. Doch der angetrunkene Thompson antwortete zunächst nicht. "Ihr wisst, wer ich bin", sagte der entflohene Todeshäftling schließlich den verdutzten Polizisten. Bei seiner erneuten Verhaftung zeigte er keinerlei Gegenwehr.

Hinweis

Neben der Telefonzelle stand ein Fahrrad, mit dem Thompson anscheinend unterwegs gewesen war. Bürger hatten den Mann in Shreveport gesehen und der Polizei den entscheidenden Hinweis gegeben. "Er hätte niemals ausbrechen dürfen", sagte Polizeisprecher John Martin.

Thompson war am Donnerstag mit einem dreisten Trick aus einem Bezirksgefängnis in Houston im US-Bundesstaat Texas entkommen. Er hatte Zivilkleidung getragen und den Wächtern einen Ausweis vorgelegt, der ihn als Angestellter der Staatsanwaltschaft identifizierte. Wie der Mann sich von seinen Handschellen lösen konnte, wird noch untersucht. Thompson war 1999 zum Tode verurteilt worden, weil er seine 39-jährige Ex-Freundin und deren 30-jährigen Partner mit mehreren Schüssen getötet hatte. (APA/dpa)

Share if you care.