Shell sieht 20 Euro Spekulationsprämie im Ölpreis

21. November 2005, 14:31
posten

Zurzeit wird mehr Öl produziert als verbraucht - Auch die Lagerbestände steigen weiter

Hamburg - Im Ölpreis von zurzeit rund 60 Dollar steckt nach Einschätzung des Konzerns Shell ein Spekulationsaufschlag von 20 Dollar (16,8 Euro) pro Fass (159 Liter). "Nicht vergessen darf man auch den Faktor der Spekulation, der zurzeit auch noch einmal etwa 20 Dollar pro Barrel ausmachen dürfte", sagte Shell-Deutschlandchef Kurt Döhmel dem "Hamburger Abendblatt".

Der Ölmanager erinnerte daran, dass der Benzinpreis in Deutschland seit Anfang September um 22 Cent pro Liter gefallen sei. Er wies auch darauf hin, dass zahlreiche Faktoren für sinkende Ölpreise sprächen, etwa die steigenden Ölvorräte, eine höhere Reservekapazität der OPEC-Länder und eine schwächere Nachfrage. Zurzeit werde mehr Öl produziert als verbraucht.

Laut Döhmel produziert Shell rund 3 Prozent der Welt-Ölförderung, 85 Prozent kämen von staatlichen Förderern. Der Ölpreis fiel am Montag um 19 US-Cent auf 60,19 Dollar pro Barrel. Der Benzinpreis lag in Deutschland bei 1,26 Euro pro Liter Super. Diesel kostete 1,12 Euro. (APA/AP)

Link

Shell
Share if you care.