Mode-Stories

13. Juli 2006, 17:15
posten

Auf geschichtlichen Spuren durch Reclams Mode- und Kostümlexikon

Nach neuesten anthropologischen und ethnologischen Erkenntnissen begannen die Vorfahren des Homo sapiens vor etwa 600 000 Jahren, sich zu bekleiden, indem sie ihre Körper mit unzugerichteten Fellen, Gräsern und Blättern bedeckten. Angeblich war dabei die Schutzfunktion vor Dornen und Kälte nicht das einzige Motiv. Abwehr von Dämonen, Schmuckbedürfnis und Imponiergehabe könnten genausogut ausschlaggebend gewesen sein.

Das vorliegende Mode- und Kostümlexikon erweist sich als ein praktisches Nachschlagewerk zur Geschichte der Kleidung und Mode, beginnend mit den fühesten Kulturen bis zur Gegenwart. Hier finden sich 2000 Sachwortartikel über Modebegriffe, Modetheorie und Kostümforschung. Daneben geben etwa 300 Biografien Auskunft über internationale ModeschöpferInnen, DesignerInnen und Designfirmen. Außerdem gibt es eine Übersicht über Modejournale, -illustratorInnen und -fotografInnen sowie umfangreiche Literaturhinweise.

Ein unentbehrliches Lexikon für alle, die mit Mode in irgendeiner Form zu tun haben und jene, die sich einfach für dieses weite Feld interessieren. (dabu)

Ingrid Loschek:
Reclams Mode- und Kostümlexikon
Ditzingen 2005
ISBN: 3150105773
Euro 59,90
  • Artikelbild
    foto: reclam
  • Artikelbild
    foto: reclam
Share if you care.