Sieben Nominierungen für "Caché" beim Europäischen Filmpreis

13. November 2005, 22:27
posten

Bekanntgabe der Sieger am 3. Dezember in Berlin - Hanekes Film läuft am 18. November regulär in den österreichischen Kinos an

Wien - Michael Hanekes Film "Caché", der am 18. November in Österreich anläuft, ist mit Nennungen in sieben Kategorien der am häufigsten nominierte Film der diesjährigen European Film Awards. Das gab die European Film Academy beim Filmfestival von Sevilla bekannt. Die 1.600 Akademie-Mitglieder werden nun die Preisträger auswählen, die im Rahmen der European Film Award-Gala am 3. Dezember in Berlin ausgezeichnet werden. Wie bereits bekannt, ist auch Michael Glawoggers "Workingman's Death" in der Kategorie Bester Europäischer Dokumentarfilm im Rennen.

"Caché" ist in den Kategorien "Europäischer Film", "European Director" (Michael Haneke), "European Actress" (Juliette Binoche), "European Actor" (Daniel Auteuil), "European Screenwriter" (Michael Haneke), "European Cinematographer" (Christian Berger) sowie "European Editor" (Michael Hudecek & Nadine Muse) nominiert. Die Austrian Film Commission (AFC) freut sich in einer Aussendung über "einen Riesenerfolg für den österreichischen Film". In Cannes hatte "Caché" neben dem Regie-Preis für Haneke auch den FIPRESCI-Preis und den der ökumenischen Jury erhalten.

Konkurrenz für Haneke

Hanekes Konkurrenten im Rennen um den besten europäischen Film sind "Brothers" von Susanne Bier, "Don't come knocking" von Wim Wenders, der Gewinner der Goldenen Palme von Cannes "L'Enfant" der Brüder Dardenne, "My Summer Of Love" von Pawel Pawlikowski sowie "Sophie Scholl - Die letzten Tage" von Marc Rothemund. Bier, Pawlikowski und Wenders sind wie Haneke (und neben Roberto Faenza, Alex de la Iglesia und Cristi Puiu) auch in der Regie-Kategorie nominiert.

Darsteller-Preise

Bei den Schauspielerinnen muss Binoche gegen Sandra Ceccarelli, Julia Jentsch, Connie Nielsen, Natalie Press und Audrey Tautou antreten, bei den Schauspielern konkurriert Auteuil mit Romain Duris, Henry Hübchen, Ulrich Matthes, Jérémie Renier und Ulrich Thomsen. In der Anzahl der Nominierungen kamen drei Filme "Caché" am nächsten: "Don't come knocking", "My Summer Of Love" und "Un long dimanche de fiancailles" erreichten je vier Nominierungen. Der Film "Paradise now", dessen Programmierung bei den "Jüdischen Filmwochen" in Wien derzeit für Aufregung sorgt, wurde in der Drehbuch-Kategorie nominiert. (APA)

  • Filmszene "Caché"
    foto: wega film • les films du losange • bavaria film • bim distribuzione

    Filmszene "Caché"

Share if you care.