Umfrage: Wenig Zufriedenheit mit Bildungsreform

7. März 2006, 17:42
posten

Nur ein Viertel der Befragten äußert sich positiv

Klagenfurt - Die Mehrheit der Österreicherinnen und Österreicher ist mit der Bildungspolitik der Bundesregierung unzufrieden. In einer Umfrage des Klagenfurter Humaninstituts beantworteten 56 Prozent die Frage, ob man mit den Reformergebnissen der Bildungspolitik als Reaktion auf die Ergebnisse der Pisa-Studie zufrieden sei, mit Nein.

Unzufriedenheit

Nur 26 Prozent der österreichweit insgesamt 850 Befragten sind mit der derzeitigen Bildungspolitik zufrieden, 18 Prozent hatten dazu keine Meinung.

Noch deutlicher ist der Grad der Unzufriedenheit bei der Frage, ob "die Bildungspolitik der Bundesregierung aufbauend auf die Ergebnisse der Zukunftskommission die notwendigen Maßnahmen getroffen" habe. 68 Prozent verneinen dies, nur 18 Prozent antworteten mit einem Ja. 14 Prozent wollten sich nicht festlegen. (APA)

Share if you care.