3 x Offen

9. November 2005, 10:45
posten

Die schneesichersten Skiregionen eröffnen die Saison: Obergurgl-Hochgurgl, Vialattea-Region und Ischgl

Erst Ski fahren, dann gurgeln

Regelmäßig wird das das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl zum schneesichersten Wintersportgebiet der Alpen gekürt, somit kann man sich dort bereits am 17. 11. Österreichs erstes Saisonopening erlauben. Das "Eröffnen" dauert dann auch volle zehn Tage und findet neben den Pisten mit Livemusik und Filmvorführungen vor allem im riesigen Glaszelt auf schneesicheren 2000 Metern statt.

Die gesamten 110 Kilometer an Pisten liegen über 1800 Meter Seehöhe, in Verbindung mit effektiven Beschneiungsanlagen sollten die ersten Stemmbogerln also heuer tatsächlich schon möglich sein - statistisch gesehen bleiben dann bis Anfang Mai sogar noch weitere 170 Schneetage. Zum Opening sind bereits zahlreiche Pauschalen unterschiedlicher Länge und Hotelkategorien verfügbar, das Viersternehaus Olymp bietet eine dreitägige Einstiegsvariante mit Halbpension und inkludiertem Skipass ab 291 Euro an. Wer weniger Sterne, dafür aber mehr Skifahren möchte, kann im Appartementhaus Alpenhäusl eine Woche bleiben, der Sechstageskipass ist ab 323 Euro bereits inkludiert, die Verpflegung allerdings nicht. Genaue Informationen zum Opening und zu den Pauschalen findet man unter: www.obergurgl.com

Erst testen, dann wettfahren

Etwas später - also am 3. 12. - beginnt offiziell die Wintersaison in den Bergen hinter Turin. Immerhin bleiben noch rund zwei Monate Zeit, um die Vialattea-Skiregion auf ihre Olympia-Tauglichkeit zu überprüfen, denn die Winterspiele beginnen dort am 10. 2. 2006. Wer mit dem Flugzeug anreisen will, hat zahlreiche Möglichkeiten: Entweder fliegt man direkt nach Turin/San Pertini oder günstiger zu den ebenfalls relativ nahen Flughäfen von Nizza (mit Sky Europe ab 25 Euro pro Strecke exkl. Gebühren ab Bratislava) oder nach Mailand (seit Kurzem mit Niki von Wien aus ab 71 Euro pro Strecke inkl. aller Gebühren).

In die Vialattea-Region bieten zahlreiche lokale Busunternehmen Verbindungen an. Also noch bevor man eines der ersten Weltcup-Rennen im Fernsehen verfolgen kann, darf man sein Glück in Sestriere und den umliegenden Bergen mit insgesamt 400 Pistenkilometern versuchen - Opening-Angebote gibt's etwa von der New-Line-Hotelgruppe. Beispielsweise im Dreisternehaus Biancaneve direkt in Sestriere, wo die Woche mit Halbpension und Sechstageskipass ab 403 Euro zu haben ist. www.vialattea.it; www.newlinehotels.com.

Erst schwingen, dann swingen

Ischgl schließt sich dem Lieblingstermin heimischer "Wintereröffner" an: dem 26. 11. - nur eben in bekannter Top-of-the-Mountain-Manier etwas auffälliger. Diesmal wird Lionel Richie bei der Talstation der Silvretta-Seilbahn seine schönsten "Après-Ski-Hits" live singen. Wer auf paketiertes Skifahren inklusive "Dancing on the Ceiling" abfährt, bekommt zu diesem Termin ab 189 Euro drei Übernachtungen mit Frühstück und den Dreitageskipass inklusive Richie-Konzert. Informationen und Reservierung unter: (05444) 52 66-44 oder www.ischgl.com.
(Der Standard, Printausgabe 05./06.11.2005)

  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.