Constantia Packaging: Gutes drittes Quartal

10. November 2005, 18:58
posten

Verpackungskonzern verzeichnet Umsatz- und Ergebnisplus - Auch im Gesamtjahr 2005 sollen Umsatz und Gewinn gesteigert werden

Wien - Der börsenotierte Verpackungskonzern Constantia Packaging hat im 3. Quartal ein Umsatz- und Ergebnisplus verzeichnet, obwohl die Rohstoffpreise und Überkapazitäten am Markt weiter stark anstiegen und sich damit der negative Branchentrend weiter fortsetzte. Der Umsatz stieg um 3,8 Prozent auf 254,5 (245,1) Mio. Euro, das EBITDA um 5,2 Prozent auf 34,1 (32,4) Mio. Euro. In den ersten neun Monaten wuchs der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent auf 747,1 Mio. Euro, das EBITDA erhöhte sich um 3,6 Prozent auf 99 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Auch die Margen wurden weiter verbessert: die EBITDA-Marge stieg auf 13,3 Prozent, die EBIT-Marge auf 8,2 Prozent. Unter Berücksichtigung der Erstkonsolidierung der 25 Prozent AMAG-Beteiligung per 1. April 2004 bewegt sich das Equity-Ergebnis der AMAG (rund 12 Prozent Anteil) mit 4,5 Mio. auf dem Niveau des Vorjahres (3,1 Mio. Euro für 6 Monate).

An der Börse erhöhte sich der Wert der Constantia Packaging Aktie in den ersten neun Monaten um 66,7 Prozent. Bis zum Ende des Jahres werden sich die negativen Markttrends zwar nicht ändern, hieß es. Die Constantia Packaging Gruppe ist jedoch optimistisch, auch 2005 sowohl Umsatz als auch Ergebnis zu steigern, heißt es im Quartalsbericht. (APA)

Share if you care.