17. Runde: Ein schöner Abend in Klagenfurt

15. November 2005, 21:49
4 Postings

Salzburg verlor trotz sechs Auswärtstoren, da der KAC sieben Mal traf - Innsbruck baut Tabellenführung mit Erfolg in Linz aus

Wien - Einen höchst unterhaltsamen Abend mit 13 Toren und einem 7:6-Sieg des Heimteams erlebten am Sonntag in der 17. Runde der Erste Bank-Eishockeyliga 4.300 Zuschauer in der Klagenfurter Messehalle. KAC-Interimstrainer Manny Viveiros feierte nach dem 4:1 in Innsbruck auch in seinem zweiten Match auf der Betreuerbank einen vollen Erfolg, er übergibt das Team nun in die Hände des Kanadiers Kevin Primeau.

Die Rotjacken lagen nach dem ersten Drittel 1:2 zurück, setzten sich dann aber mit fünf Treffern innerhalb von 16 Minuten mit 6:2 ab. Im dritten Abschnitt ging es die ebenso wie der Gegner ersatzgeschwächte Heimmannschaft gemächlicher an und die Salzburger kamen bis auf 6:7 heran, womit es dann aber genug war. Die Klagenfurter führen somit den schon unter dem geschassten Trainer Waltin einsetzenden Höhenflug fort und belieben offenbar heuer das Feld von hinten aufzurollen.

Eine Runde für den HCI

Der HC Innsbruck baute unterdessen seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Während die Tiroler in Linz klar mit 4:1 gewannen, verloren mit Villach (2:5 in Wien) und RB Salzburg, das nach einer sehr guten Partie in Klagenfurt beim KAC mit 6:7 als Verlierer vom Eis ging, alle drei Verfolger. Damit führt Innsbruck drei Punkte vor VSV und Salzburg.

Die Linzer hatten gegen Innsbruck nichts zu melden, sie kämpften vor Heimpublikum zwar tapfer, hatten gegen die abgeklärteren Tiroler aber kein Rezept parat. Überragend war einmal mehr der 26-jährige Kanadier James Desmarais, der im dritten Saisonspiel gegen die Oberösterreicher zwei Mal traf und sein Trefferkonto gegen Linz auf sechs Tore erhöhte.

In Wien setzten die Capitals kluger Weise schon im ersten Drittel die entscheidenden Akzente. 20:8 Schüsse sowie ein Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden (Craig und Suorsa) ergaben gegen die ausgeruhten Villacher eine frühe 3:0-Führung. Im Mitteldrittel ging den weiterhin ohne Gruber und Philippe Lakos und deshalb mit nur vier Verteidigern spielenden Wienern etwas die Kraft aus. Das erste Shorthanded-Saisongoal der Caps am Beginn des Schlussabschnittes brachte aber die endgültige Entscheidung. Jari Suorsa machte mit seinem 2. Tor den Sack endgültig zu. (APA/red)

 

RESULTATE 17. Runde:

 

  • KAC - EC Red Bulls Salzburg 7:6 (1:2,5:0,1:4) Klagenfurter Messehalle, 4.300, SR Dremelj. Tore: Foster (14.,33.,40.), Kraiger (24.), Reichel (28./PP), Hinz (37.,51.) bzw. Harand (5.,58.), Pinter (18.), Marco Pewal (44.), Trattnig (52.), Mana (60./empty net) Strafminuten: 6 bzw. 6

 

 

  • EHC Liwest Linz - HC Innsbruck 1:4 (0:2,0:2,1:0) Linzer Eishalle, 3.200, SR Bogen. Tore: Doyle (41./PP) bzw. Pusnik (6.), M. Hohenberger (17./SH), Desmarais (31.,36./PP) Strafminuten: 4 bzw. 8.

 

 

  • Vienna Capitals - EC Pasut VSV 5:2 (3:0,0:1,2:1) Albert-Schultz-Halle, 3.500, SR Baluska (SVK) Tore: Ban (9.), Craig (19.), Suorsa (20., 56.), Latusa (47./SH) bzw. Bousquet (32./PP), Lanziger (57.) Strafminuten: 10 bzw. 10

 

Share if you care.