China schließt menschliche Infektion nicht mehr aus

7. November 2005, 07:34
posten

Behörden hatten Zusammenhang bisher bestritten

Peking - China hat am Sonntag erstmals die Möglichkeit einer menschlichen Infektion durch die Vogelgrippe nicht mehr ausgeschlossen. Bei drei erkrankten Menschen in einer betroffenen Region in der zentralchinesischen Provinz Hunan bat das Gesundheitsministerium die Weltgesundheitsorganisation (WHO) um Hilfe bei den Untersuchungen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Ein zwölfjähriges Mädchen war gestorben. Doch hatten die Behörden mehr als eine Woche lang vehement bestritten, dass es mit dem Virus H5N1 infiziert war. Die plötzliche Wende deutet darauf hin, dass es sich doch um einen ernsten Fall handelt. (APA/dpa)

Share if you care.