"Focus": Stellenabbau bei Telekom für deutsche Steuerzahler teuer

10. November 2005, 10:08
posten

Vorruhestandsregelung koste Bund "im günstigsten Fall" eine halbe Milliarde Euro zusätzlich im Jahr

Der geplante Stellenabbau bei der Deutschen Telekom könnte den Steuerzahler nach einem Bericht des Münchner Magazins "Focus" teuer zu stehen kommen. Wie das Blatt unter Berufung auf Berliner Regierungskreise im Voraus aus seiner neuesten Ausgabe berichtet, sind unter den 32.000 Mitarbeitern, die das Unternehmen loswerden will, mindestens 20.000 Beamte.

halbe Milliarde Euro

Die von der Telekom geplante Vorruhestandsregelung koste den Bund somit "im günstigsten Fall" eine halbe Milliarde Euro zusätzlich im Jahr. Insgesamt müsse der Steuerzahler damit für die früher bei der deutschen Bundespost beschäftigten Beamten jährlich mehr als sechs Milliarden Euro aufwenden. (Apa)

Share if you care.