Serie von Wohnungsbränden in Wien

8. November 2005, 15:23
4 Postings

Eine Tote in Neubau, Brände auch in Meidling und Favoriten

Wien - Die Nacht auf Sonntag ist zu einer Nacht der Brände in Wien geworden. Nach einem tödlichen Feuer am Samstagabend in der Westbahnstraße im 7. Bezirk, bei dem eine Frau ums Leben kam, brannte es in der Nacht auch im 10. und im 12. Bezirk, wie die Sicherheitsdirektion am Sonntag mitteilte.

Bei einem Wohnungsbrand in der Westbahnstraße 16 kamen eine etwa 50-jährige Frau sowie ein Hund ums Leben kamen. Vier Personen mussten aus dem Wohnhaus evakuiert werden - die Brandursache war zunächst nicht geklärt. Eine Nachbarin hatte die Feuerwehr verständigt, nachdem die Flammen bereits die Wohnungsfenster zerborsten hatten und bis ins Stiegenhaus vorgedrungen waren.

Das Feuer dürfte nach Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Werner Turetschek gegen 22.00 Uhr in der Küche ausgebrochen sein und sich rasch in der ganzen Wohnung ausgebreitet haben. "Die Frau hatte keine Chance. Ihr war jeder Fluchtweg aus der Wohnung abgeschnitten", so Turetschek. Den Floriani-Jüngern bot sich an Ort und Stelle ein Bild der Zerstörung. Sie fanden die bewusstlose Monika G. in ihrem Wohnzimmer und konnten sie noch evakuieren. Die Frau starb trotz intensiver Reanimierungsversuche noch im Rettungswagen in Folge einer Rauchgasvergiftung.

Söhne nicht zu Hause

Monika G. dürfte nach ersten Erkenntnissen gemeinsam mit einem Hund und ihren beiden Söhnen in der Westbahnstraße gewohnt haben. Die jungen Männer waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause. Da sie offenbar ihre Handys ausgeschaltet hatten, konnten sie zunächst nicht über das Geschehene benachrichtigt werden, hieß es von Seiten der Polizei.

Rund 20 Beamte der Wiener Polizei, 30 Feuerwehrleute und zwei Katastrophenzüge der Rettung waren im Einsatz. Das Feuer konnte nach ca. einer Stunde gegen 23.30 Uhr vollständig gelöscht werden. Entgegen erster Befürchtungen kamen bei dem Unglück keine weiteren Personen zu Schaden, und die evakuierten Nachbarn konnten gegen 24.00 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Westbahnstraße war ab etwa 22.30 Uhr teilweise gesperrt, weshalb auch die Straßenbahnen der Linie 49 vorübergehend still standen.

Familiendrama in Meidling

Dem Feuer in Meidling war wahrscheinlich ein Familiendrama vorausgegangen. Ein Mann dürfte nach ersten Informationen der Sicherheitsdirektion seine Wohnung in Brand gesetzt haben, nachdem er seine Frau geschlagen und diese die gemeinsame Wohnung verlassen hatte. Das eineinhalb Jahre alte Kind steckte er laut den Angaben in einen Mistkübel auf der Straße. Der Mann wurde festgenommen.

Brandstiftung in Favoriten

Ein unbekannter Täter dürfte in der Nacht auf Sonntag in einem Cafe in der Herzgasse in Wien-Favoriten Feuer gelegt haben. Das Lokal brannte laut einer Aussendung der Polizei in der Folge zur Hälfte aus, verletzt wurde niemand.

Die Hinweise auf Fremdverschulden sind offensichtlich: Das Vorhängeschloss an einer der beiden Eingangstüren war gewaltsam geöffnet worden. Die Schubladen im Barbereich standen offen und waren durchwühlt worden. Im Bereich einer Sitzbank wurde ein Brandherd gefunden. (APA)

Share if you care.