Demonstranten verhinderten Neonazi-Aufmarsch in Potsdam

7. November 2005, 09:25
posten

200 Rechtsradikale fuhren nach Berlin weiter

Potsdam/Berlin - Mehr als 1000 Gegendemonstranten haben am Samstag einen Marsch von Neonazis durch die Potsdamer Innenstadt verhindert. Rund 200 Rechtsradikale verzichteten daraufhin auf ihren angemeldeten Zug durch die Innenstadt und fuhren in die deutsche Hauptstadt Berlin weiter. Dort hätten sie einen Eilantrag für eine Demonstration im Stadtteil Prenzlauer Berg gestellt, sagte ein Polizeisprecher in Berlin.

Nach Angaben des brandenburgischen Innenministeriums demonstrierten in Potsdam 5000 Menschen gegen die Rechtsradikalen. Um Zusammenstöße von Rechtsradikalen mit Linken zu verhindern, hatte die Polizei die geplante Marschroute abgeriegelt. Nach Polizeiangaben blieb alles weitgehend friedlich. Weder sei jemand festgenommen noch etwas beschlagnahmt worden, sagte ein Sprecher. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mitglieder des Potsdamer Stadtparlamentes beteiligen sich an der Demonstration, die mit Erfolg einen Neonazi-Aufmarsch verhindert hat.

Share if you care.