Radio Vatikan bleibt unter jesuitischer Leitung

8. November 2005, 14:50
posten

Papst ernannte Pater Lombardi zum Generaldirektor

Vatikanstadt - Papst Benedikt XVI. hat den Jesuitenpater Federico Lombardi, seit 14 Jahren Programmdirektor von Radio Vatikan, zum Generaldirektor und Intendanten des Vatikansenders ernannt. Gleichzeitig dankte der Papst am Samstag laut Kathpress dem bisherigen Chef Pasquale Borgomeo, der ebenfalls dem Jesuitenorden angehört, für dessen "langen und großzügigen Dienst". Radio Vatikan, das 1931 durch Verfügung von Pius XI. gegründet wurde und seine Programme heute in mehr als dreißig Sprachen ausstrahlt, wird traditionell von Jesuiten geleitet. Zu Lombardis Nachfolger als Programmdirektor ernannte Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano den polnischen Jesuiten Andrzej Koprowski.

"Starker Mann"

Lombardi, der auch Leiter des "Centro Televisivo Vaticano" (CTV) ist, war vor seinem Dienstantritt bei Radio Vatikan im Jänner 1991 stellvertretender Chefredakteur der italienischen Jesuitenzeitschrift "Civilta' Cattolica". Außerdem stand er als Provinzial der italienischen Jesuitenprovinz vor. Er galt bereits seit Jahren als der "starke Mann" bei Radio Vatikan, der dem Sender maßgebliche Impulse gab und zugleich eine neue Programmstruktur durchsetzte. (APA)

Share if you care.